Sie sind hier: Startseite

Geographie - Nahtstelle zwischen Mensch und Natur

 
 
Hinweise und Termine
Geographie ist ein Fach, in dem sich sowohl naturwissenschaftlich-ökologische als auch gesellschaftswissenschaftliche Denkansätze und Methoden vielfach verzahnen. Mit ihrem integrativen Verständnis ist sie daher besonders prädestiniert, aktuelle Themen wie den Globalen Wandel, dessen Prozeßdynamik und die damit einhergehenden Veränderungen in Umwelt, Ökologie, Gesellschaft und Wirtschaft zu verstehen. Insbesondere beschäftigt sie sich mit der Untersuchung sozialräumlicher Disparitäten und Umweltschäden sowie mit raumbezogenen Stressoren und Konflikten auf unterschiedlichen Maßstabsebenen und der Entwicklung darauf bezogener Lösungsansätze.
 
Aufbauend auf einer breiten Grundausbildung in den Bachelorstudiengängen, die gesellschaftliche und naturwissenschaftliche Aspekte umfasst, fokussiert der Masterstudiengang auf Forschungsschwerpunkte der Freiburger Geographie und vermittelt hier neben theoretischen Perspektiven auch breite methodische Kompetenzen, die es erlauben, zu aktuellen Fragestellungen aus Forschung und Praxis beizutragen.
 
Informieren Sie sich auf den Seiten der Freiburger Geographie über unsere Studienangebote, lernen Sie Profile und Forschungsschwerpunkte der geographischen Professuren kennen und erfahren Sie von aktuellen Projekten, Veröffentlichungen und Veranstaltungen.
 
 
Im Fokus

Oktober 2019 – Erfahrungsbericht von Robert John im Online-Magazin der Uni

Das Online-Magazin der Universität Freiburg hat Robert John zu seiner Forschungspraxis in Kambodscha befragt und einen Erfahrungsbericht veröffentlicht. Dieser kann nachfolgend eingesehen werden. In Kürze folgt auch ein Artikel in uni'wissen, gemeinsam mit Prof. Dr. Annika Mattissek zum DFG-Projekt "Die Vermarktlichung von Sanden in Kambodscha: globale Vernetzungen, Konflikte und Materialitäten ". Mehr ....

Oktober 2019 – Intern. Workshop zu Umweltgerechtigkeit: “Bridging research, policy and activism for environmental justice in times of crises”

Vom 27. bis 29. Mai 2020 richtet der Lehrstuhl Geographie des Globalen Wandels gemeinsam mit dem Netzwerk für Umweltgerechtigkeit EnJust den zweiten internationalen EnJust-Workshop zu aktuellen Fragen der Umweltgerechtigkeit in Freiburg aus. Ziel ist es, in gemeinsamen Foren Akteure aus Wissenschaft, Planung und Zivilgesellschaft zu vernetzen und so über Möglichkeiten des inter- und transdisziplinären Austausches bezüglich des gesellschaftlichen Umgangs mit Gerechtigkeitsfragen in Zusammenhang mit Umweltveränderungen zu diskutieren. Den Aufruf für Beiträge finden Sie hier. Zusammengefasste Beiträge (Artikel, Poster oder künstlerische Intervention) müssen bis zum 31. Oktober 2019 an enjust2020@geographie.uni-freiburg.de eingereicht werden. Wir freuen uns auf Ihre Interesse!