Sie sind hier: Startseite Im Fokus

Im Fokus

Oktober 2020 - GeoHype Projektdokumentation auf Youtube

Auf den Spuren der Auswirkungen des Klimawandels auf den alpinen Permafrost wurden Dr. Sabine Kraushaar (Univ Wien) und Dr. Jan Blöthe (ehemals Univ Bonn, jetzt Univ Freiburg) bei Geländearbeiten im Sommer 2019 von Kamerafrau Sabrina Walker begleitet. Die kurze Dokumentation über das Forschungsprojekt „Geomorphologische und Hydrologische Implikationen von Permafrostdegradation“ (GeoHype) ist nun auf Youtube verfügbar unter https://www.youtube.com/watch?v=r5M41ABBZik

Oktober 2020 – Videos über das Studium der Geographie in Freiburg

Vier neue Videos, die ein anschauliches Bild vom Studium der Geographie und dem Alltagsleben von Studierenden in Freiburg vermitteln, sind ab sofort auf YouTube abrufbar. Die Videos sind in einem gemeinsamen Projekt von Studierenden, Mitgliedern der Fachschaft sowie Lehrenden und Forschenden am Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie im Studienjahr 2019/20 entstanden. Mehr ...

September 2020 – Aufstand für das Wasser

Prof. Rüdiger Glaser hält in der Galerie „Freiraum TheMo“ in Bad Schussenried am 25.9.2020 einen Vortrag über „Klimawandel im Südwesten – was uns lange Reihen mitteilen“. In der von der Künstlerin und Wasserhüterin Theresia Moosherr initiierten, von Musik, Bildern und Skulpturen gerahmten Vortragsreihe geht es v.a. um die Kritikalität im Umgang mit Wasser. Theresia Moosherr macht mit ihren bemerkenswerten Holzskulpturen, die entlang von Gewässern errichtet werden, darauf in ganz besonderer Weise aufmerksam. Mehr ...

September 2020 – Klimawandel und Kommunale Klimaanpassungen

Wie wirkt sich der globale Klimawandel auf der lokalen Ebene aus und wie können sich Gemeinden daran anpassen? Dies ist das Thema des Vortrages von Prof. Rüdiger Glaser in der öffentlichen Gemeinderatsitzung in Rudersberg am 21.9.2020. Er bezieht sich dabei v.a. auf die ersten Forschungsergebnisse des LoKlim Vorhabens sowie auf die Erkenntnisse aus dem trinationalen Projekt Clim´Ability-CAD.

August 2020 – Neuerscheinung "Across the Sahara"

Im Rahmen eines mehrjährigen joint ventures zwischen der Physischen Geographie Freiburg und dem Centre for National Archives and Historical Studies in Tripolis / Libyen zur Erforschung des transsaharischen Karawanenhandels im 19. Jh. erscheint die abschließende Publikation "Across the Sahara - Tracks, Trade and Cross-Cultural Exchange in Libya".

Das Buch wird von SPRINGER NATURE verlegt und steht als Open Access Publikation unter link.springer.com frei zur Verfügung. Herausgeber sind Dr Klaus Braun und Dr Jacqueline Passon.

August 2020 – Michael Bauder zu Gast im ARD Weltspiegel

„Wie viele Touristen verträgt ein Ort?“ ist die Fragestellung der aktuellen Ausgabe des ARD Weltspiegel Podcasts, speziell auch in Bezug zur aktuellen COVID19-Pandemie. Zu dieser Ausgabe wurde Dr. Michael Bauder als Experte eingeladen, um die konkreten Erfahrungsberichte der Auslandskorrespondent*innen fachlich in einen größeren Zusammenhang einzuordnen. Der Podcast ist in der ARD Audiothek verfügbar.

Juli 2020 - Zweite Ausgabe des Newsletters der Geographie Freiburg

Die zweite Ausgabe des Newsletters der Geographie Freiburg ist zum Ende eines ungewöhnlichen Semesters am Freitag, den 31. Juli 2020 erschienen. Der Newsletter erscheint mehrmals im Jahr und berichtet über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Lehre sowie im alltäglichen Institutsbetrieb. Mehr dazu finden Sie unter …mehr
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Juli 2020 – Auftakt der Umfrage zur Mobilität im Alltag

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Mobilität im Alltag: Aktivitäten, Einschätzungen und Perspektiven“ unternehmen Prof. Dr. Tim Freytag und Prof. Dr. Stefan Gössling eine fragebogenbasierte Erhebung in der Stadt Freiburg und einigen Gemeinden des Freiburger Umlands. Im Zeitraum vom 17.7. bis zum 30.9.2020 werden mehr als 15.000 Fragebögen an zufällig ausgewählte Haushalte verteilt. Das Forschungsvorhaben hat zum Ziel, die vielfältigen Gewohnheiten, Wünsche und Erwartungen der Bevölkerung in Bezug auf die Nutzung von Mobilitätsangeboten zu untersuchen und als Grundlage für die Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte nutzbar zu machen. Mehr ...

Juni 2020 - Disputation von Michael Kempf aus der Physischen Geographie

Michael Kempf aus der Physischen Geographie schloss am 15.6. erfolgreich seine Dissertation an unserer Fakultät ab. Thema der spannenden transdisziplinären Disputation war:
 
"Modelle multivariater Landschaftsaffordanzen im diachronen Vergleich: Theorien, Methoden und Anwendungen aus Landschaftsarchäologie und -ökologie"
 
Leider war die Teilnahme wegen Corona auf 10 Personen beschränkt.
 
Wir gratulieren!

Juni 2020 - Michael Kahle qualifiziert sich zum HPC Entwickler

26 PetaFLOPS, 1.44 Petabyte Speicher, 720000 CPU-Kerne und 3.5 Megawatt: Klimamodelle, Big Data Analysen und Künstliche Intelligenz erfordern High Performance Computer wie den Hawk am HLRS. Den effektiven Einsatz lernt man im Kooperationsprojekt "MoeWe", einem Weiterbildungssystem unter Beteiligung des Rechenzentrum Freiburg. Michael Kahle hat erfolgreich die Module Paralleles Programmieren, Performanceoptimierung, und Simulation absolviert und sich zum HPC Entwickler qualifiziert. Mehr ...

Juli 2020 - Vorträge der Geographie beim Symposium „Desert futures“

Am 4.7.2020 fand im Rahmen der Kunstausstellung In desert times des Kunstvereins Freiburg das Symposium Desert futures statt. Die Geographie Freiburg hat sich mit zwei Vorträgen, von Prof. Dr. Rüdiger Glaser zu Desertifikationsprozessen und von Friedrich Neu zu Fragen der Klimagerechtigkeit, in die transdisziplinäre Auseinandersetzung mit drängenden Fragen, die die Zukunft unseres Planeten vor dem Hintergrund des Klimawandels und der zunehmenden Desertifikation weiter Teile der Welt betreffen, eingebracht. Die Beiträge wurden aufgezeichnet und sind online verfügbar. Mehr ...

Mai 2020 - Der Newsletter der Geographie Freiburg ist da

Zum Beginn des Sommersemesters 2020 startet der Newsletter der Geographie Freiburg. Er erscheint mehrmals im Jahr und berichtet über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Lehre sowie im alltäglichen Institutsbetrieb. Mehr dazu finden Sie unter …mehr
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Mai 2020 - Mitarbeiterinnen der Physischen Geographie bei der EGU

Die beiden Doktorandinnen der Physischen Geographie, Annette Bösmeier und Mathilde Erfurt, präsentierten auf der diesjährigen digital stattfindenden General Assembly der European Geosciences Union (EGU) in einem Live-Chat ihre aktuellen Forschungen im Bereich Hochwasser (https://doi.org/10.5194/egusphere-egu2020-586) und Dürre (https://doi.org/10.5194/egusphere-egu2020-181).

Mai 2020 - Habilitationsförderung für Carola Fricke

Frau Dr. Carola Fricke wird in das Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen aufgenommen. Die Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg ermöglicht es Carola Fricke, in den kommenden fünf Jahren ein Forschungsvorhaben zur geographischen Dimension von städtischen Wohnungspolitiken durchzuführen und ihre Habilitation an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen vorzubereiten. Mehr … (Foto: Martin Schmitt)

März 2020 - FOSSGIS Konferenz 2020 über freie GIS-Software und OpenStreetMap in Freiburg

Die jährliche Konferenz des FOSSGIS e.V. findet in diesem Jahr vom 11. - 13.03. in Freiburg statt. Die Veranstaltung für alle Interessierten an Themen rund um freie GIS-Software und OpenStreetMap eröffnet Prof. Dr. Rüdiger Glaser von der Phyischen Geographie zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Dominik Helle. Weiterhin beteiligt sich die Physische Geographie an der Organisation der Konferenz und Michael Kahle, Rafael Hologa und Nils Riach steuerten Fachvorträge bei. Hier sind Videos der Vorträge abrufbar. Weitere Eindrücke auf Twitter